Zigaretten selber machen

sigaretten

Selber Zigaretten machen

Ob man nun nur gelegentlich zur Zigarette greift oder am Tag auch mal mehr als eine ganze Packung raucht, es gibt viele Gründe eine Alternative zum Weg zur nächsten Tankstelle oder zum Automaten zu wählen. Der beliebteste Grund dürfte wohl der finanzielle Aspekt sein, doch auch der eigentliche Weg kann bei einer spontanen Zigarette ganz schön nervenaufreibend sein. Wer an der Grenze ins Ausland, insbesondere Polen wohnt, der kann schon dadurch eine Menge Geld sparen. Bei dieser Methode sollte man beachten, dass es für die Einfuhr von Tabakwaren ganz deutliche Limitierungen der zulässigen Menge gibt. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Raucher dazu, die Zigaretten selber zu stopfen oder zu drehen, mit deutlichen finanziellen Erfolg.

Zigaretten selber drehen

Viele Raucher setzten dabei auf den klassischen Weg mit Papier, Filter und Tabak. All diese Sachen bekommt man an jeder normalen Tankstelle, in jedem Discounter und auch in jedem Supermarkt. Der Tabak ist dabei zumeist in kleinen Tütchen und kostet bei deutlich größerer Menge an Tabak meist in etwa soviel wie die klassische Packung Zigaretten. Die Vorteile liegen soweit auf der Hand: Man kann ohne Probleme immer alles dabei haben und es gibt einen großen Markt an verschiedensten Tabaksorten für jeden unterschiedlichen Geschmack. Doch bei all diesen Vorteilen gibt es auch einen ganz deutlichen Nachteil, nämlich das eigentliche drehen der Zigarette. Ist es im Sommer auf der Parkbank noch eine ganz entspannte Angelegenheit, so wird es doch bei schlechten Witterungsverhältnissen schnell zum Kampf. Spätestens wenn der Winter anklopft beginnt die komplizierteste Situation, denn dann heißt es Handschuhe aus. So wird aus dem entspannten Zigarettenrauchen die reinste Tortur. Wer im Winter nicht vor gedreht hat, wird so die Zigarette mit kalten Händen genießen müssen. Doch gibt es auch andere Alternativen für unterwegs? Ganz klar ist das Vordrehen von Zigaretten eine gute Möglichkeit, aber das dauert zumeist recht lange. Viel schneller geht das wiederum mit einer Stopfmaschine.

Elektrische und manuelle Stopfmaschinen

Auch beim Stopfen von Zigaretten bekommen wir die Vorteile vom Drehen: Tabak ist günstig im Laden erhältlich und bietet dank teils großer Packungen genug Platz, um den Stopfer direkt in der Tüte zu lagern. Ansonsten bietet das Stopfen gegenüber dem Drehen weitere Vorteile: Mit ein wenig Übung wird das Stopfen von Zigaretten auch mit Handschuhen zum Kinderspiel. Des Weiteren geht es im Vergleich zum Drehen auch um einiges schneller und macht es so viel leichter auch mal Zigaretten vorzubereiten.

Doch auch hier gibt es deutliche unterschiedliche Möglichkeiten: Viele greifen zur klassischen Stopfmaschine: Tabak in den Stopfer rein, Hülse ans andere Ende und am Stopfer ziehen, schon ist die Zigarette fertig. Durch den einfachen Ablauf kann man so auch in kurzer Zeit eine gute Menge Zigaretten Vorstopfen und sich so zukünftig den Weg zum Automaten sparen.

Wer jedoch sehr viel raucht, der wird über kurz oder lang an einer elektrischen Stopfmaschine kaum vorbeikommen. Mit den elektrischen Stopfmaschinen geht das Stopfen von Zigaretten nochmal schneller als mit den klassischen Stopfmaschinen und ist erst recht gar kein Vergleich zum Selber drehen.

Sie sehen schon, die Vorteile beim Zigaretten selber machen liegen ganz klar auf der Hand, während es dabei keine wirklichen Nachteile gibt. Ob man sich nun für die elektrische oder die manuelle Stopfmaschine entscheidet ist dabei natürlich jedem komplett selber überlassen. Auf teure Zigarettenpackungen kann man so in Zukunft getrost verzichten.

3 thoughts on “Zigaretten selber machen

  1. Na wer von euch hat auch damit angefangen die Zigaretten selbst zu drehen =D Mega geil, macht heute aber echt keinen Sinn mehr wenn man soviel raucht wie ich. Mal Spaß beiseite, mit einer Stopfmaschine macht es echt viiiel mehr Sinn, könnte es mir sonst bei dem Gehalt was ich bekomme niemals leisten. Njaa aber okay mit selbst gemachten Zigaretten ist das alles schon okay, man muss es ja auch nicht übertreiben.

  2. @Max: Ach nö, direkt schön mit einer Stopfmaschine, hat mir mein Bruder empfohlen. Rauche seitdem ich 20 bin, bin nun 25. Ein Kumpel hat mir mal ausgerechnet wieviel ich bisher gespart habe, würde erkären warum ich mir meinen Wagen leisten kann. Sehe viele Leute die lieber drehen, verstehe aber echt nicht warum. Macht so einfach viel mehr Sinn und geht echt mega schnell, mach ich immer wenn ich telefoniere. Aber gut, solange man nicht die überteuerten aus dem Automaten nimmt ist doch alles gut.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *