Manuelle Stopfmaschine

manuelle stopfmaschine

Manuelle Zigarettenstopfmaschine

Als Raucher kennt man das ewig bekannte Problem mit den ständig steigenden Preisen von Zigaretten. Wer nur gelegentlich raucht wird sich zwar vielleicht ein wenig ärgern, wenn man jedoch am Tag auf über eine Packung kommt, dann wird das richtig teuer. Viele Raucher suchen daher nach Alternativen zur klassischen Schachtel Zigaretten und landen bei Stopfmaschinen.

Die Vorteile der Stopfmaschinen

Die Vorteile liegen dabei ganz klar auf der Hand: Die Stopfmaschinen sind kompakt und man kann die überall hin mitnehmen, Tabak gibt es an jeder Tankstelle und die Preise für eine Packung Zigaretten beträgt umgerechnet nicht einmal die Hälfte der normalen Kosten für die gleiche Menge Zigaretten. Einige Raucher drehen sich Zigaretten selbst, jedoch gibt es da einen klaren Nachteil. Im direkten Vergleich zum Stopfen dauert das Drehen oft vielmals länger, so wird das Vorbereiten mehrerer Zigaretten zur richtigen Tortur.

Beim Stopfen ist das alles ein wenig anders: Stopfen geht deutlich schneller und spart zudem viel Geld gegenüber der normalen Schachtel Zigaretten. Auch große Mengen an Zigaretten kann man so ohne großen zeitlichen Aufwand problemlos vorbereiten. Um die Zigaretten auch unterwegs ohne Probleme zu transportieren, empfiehlt es sich diese in einem Zigarettenetui zu lagern. Diese gibt es in den unterschiedlichsten Größen, Formen und auch Farben bzw. Motiven und passt so auch problemlos zu jedem Outfit.

Bei den manuellen Stopfer gibt es eine gefühlt unendliche Auswahl an verschiedenen Geräten in sehr unterschiedlichen Preisgruppen. Von dem kleinen Stopfer den man auch zumeist bei der Tankstelle bekommt bis hin zu hochwertigen Maschinen aus Metall, für jeden Geschmack ist etwas vorhanden. Auch hier kommt es zum Schluss auf die eigenen Vorlieben und dem jeweiligen Rauchverhalten an, welche manuelle Stoffmaschine für einem die Ideale ist.

Die Unterschiede bei manuellen Stopfmaschinen

Die meisten Raucher kennen die klassischen Stopfmaschinen: Tabak in den Stopfer, Hülse vorsichtig über das Ende schieben, Stopfer ziehen und die Zigarette ist fertig. Diese manuellen Stopfmaschinen sind auch oftmals als „Ritschratsch Maschine“ bekannt und gibt es oftmals bei Tankstellen für wenige Euros. Das ist zwar soweit ganz generell ein effektiver Weg, kann jedoch mit anderen Stopfern noch effektiver und einfacher gestaltet werden.

Die hochwertigeren Stopfmaschinen glänzen nicht nur hohe Effektivität, sondern insbesondere bei der Qualität. Die günstigen Stopfmaschinen sind zumeist aus einfachem Plastik hergestellt, während hochpreisiger manuelle Stopfmaschinen aus hochwertigeren Kunststoff oder sogar Metall verarbeitet werden. Dadurch erhöht sich die Lebensdauer der Maschinen und man hat noch länger Freude mit dem Gerät. Bei den Stopfmaschinen sollte man jedoch beachten, welche Zigaretten man rauchen möchte. Nicht jede Stopfmaschine kann 100mm und King Size Zigaretten stopfen.

Mit manuellen Stopfmaschinen kann man recht entspannt binnen kurzer Zeit viele Zigaretten stopfen und spart sich so bares Geld. Die eigentlichen Kosten dieser Geräte haben sich bereits nach sehr kurzer Zeit durch das gesparte Geld gerechnet. Besonders beim Fernsehen kann man so ganz einfach nebenbei viele Zigaretten für den weiteren Verlauf des Tages vorbereiten und kann so zukünftig auf die klassische Schachtel Zigaretten verzichten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *